since1984 hp

header-logo-2official-partners

  • button shop
  • Sponsoring
  • Jobs
  • FAQ
  • AGBs
  • Impressum
  • Datenschutz

CCEMEA Fortbildung Mailand

News - News allgemein

Coerver Coaches

Im November fand in Mailand die internationale CCEMEA Fortbildung statt. Neben gut 100 Coerver Coaches aus über 30 Ländern und 5 Kontinenten nahmen aus Deutschland die beiden Coerver Coaches Omar Ben Guirat (Coerver München) und Sepp Grabmair (Coerver Rosenheim) teil.

 

 

 

 

 

Auf dem Programm standen zahlreiche Theorie- und Praxiseinheiten unter der Leitung hochrangiger Coerver Dozenten, wie etwa Alfred Galustian (Coerver-Gründer), Scott Wright (Coerver Director UK), Patrick La Spina (Coerver Director Schweiz, Frankreich, Belgien & Luxemburg), Gordon Craig (Coerver Director Scotland & Portugal) und John Collins (FIFA World Cup Teilnehmer 1998, u.a. AS Monaco, Celtic Glasgow).

20181124 152825

Die Inhalte umfassten klassische Coerver-Themen wie etwa Ballmastery Moves & Game Moves, aber auch aktuelle Themen wie etwa „Positiv Defending“ und „Find the third man“. Doch auch auf den ersten Blick fußballfremde Inhalte, wie etwa das Thema Kinderschutz, um Probleme durch Mobbing oder Übergriffe frühzeitig zu erkennen sowie vorzubeugen, waren Teil der internen Fortbildung.

Omar Sepp Alf

Auch abseits der eigentlichen Schulung, gelang es den italienischen Kollegen und Gastgebern ein gelungenes Event zu organisieren. So hatten alle Coerver Coaches unter der Leitung vom Youth Sector Technical Director, Stefano Baldini, die Möglichkeit, die Jugendakademie von Top-Club Juventus Turin kennenzulernen.

Baldini Galustian

Ein weiteres Highlight für einige Kollegen war der Besuch eines Serie A Spiels im legendären Giuseppe-Meazza-Stadion.

Im Sporthotel Novarello, welches sowohl als Unterkunft wie auch als Schulungsort diente, fanden die Trainer eine perfekte Anlage mit Kunstrasen Plätzen, Sporthalle, Konferenzräumen, Wellness Bereich sowie einer sehr guten Italienischen Verpflegung wieder.

Nicht nur unsere deutschen Kollegen werteten die Tage im Norden Italiens als absolut positiven Jahresabschluss in Sachen Fortbildung.

social-facebook
social-youtube